AKTION GRUNDWASSERSCHUTZ - Trinkwasser fuer Oberfranken

Startveranstaltung Schullandheim Weißenstadt

Am 22. Juli 2009 wurde die erste stationäre Wasserschule Oberfrankens im Schullandheim Weißenstadt von Regierungspräsident Wenning eingeweiht. Mit der aktiven Mithilfe dreier Schulklassen aus der Kilian-Volksschule Scheßlitz und der Heinrich-Schaumberger-Schule aus Coburg wurde den Gästen die Vielfalt der Wasserschule Oberfranken vorgestellt

Im Schullandheim Weißenstadt wird Schülern in einer Woche alles Wesentliche zum Thema Wasser spielerisch, lebendig und experimentell vermittelt. Die Wasserschule bietet beste Voraussetzungen für Naturerkundungen und Wasserforschungen. Der Unterricht findet in der Regel im Freien statt.

Mit Wasserexperimenten und Spielen ergründen die Kinder die Faszination des Wassers. Sie lernen, welche Gefahren dem Grundwasser drohen, verfolgen den Wasserkreislauf sowie die Wege von Trink- und Abwasser.